Greifswalder Seesportler überzeugen in Berlin

Am vergangenen Wochenende reiste die Männermannschaft des SSC Greifswald e.V. nach Berlin-Grünau, um auf der altehrwürdigen Regattastrecke um den deutschen Meistertitel im Kutterrudern zu kämpfen. Am Samstag stand für das Team die 5000m Strecke an – eine besondere Belastung, da bei Seesportmehrkämpfen nur eine Kurzstrecke von 1000m gerudert wird. Die Männer zeigten eine großartige Leistung und konnten ihre Zeit vom letzten Jahr deutlich unterbieten. So erkämpften sie in dieser Disziplin den dritten Platz für sich. Auf der 1000m Strecke am Sonntag war dann die Belastung vom vorherigen Tag deutlich zu spüren.  Trotzdem erreichte die Mannschaft eine sehr gute Zeit und verpasste daher nur mit einem Wimpernschlag den dritten Platz. Der Zeitabstand zwischen dritten und vierten Platz lag bei der gesamten Distanz bei unter einer halben Sekunde.  

Die Greifswalder Seesportler müssen nun noch im November einen Wettkampf im Seesportmehrkampf absolvieren und verabschieden sich danach ins Wintertraining, um in der neuen Saison an alte Erfolge anknüpfen zu können.

Kuttercrew verpasst Podest bei Landesmeisterschaft in Anklam

Am 19.08. fand in Anklam im Rahmen des 13. Hansefestes die Landesmeisterschaft im 1000m Kutterrennen statt. Nach einem 6. Platz im Vorjahr konnte diesmal ein 5. Platz im 19 Teams starken Teilnehmerfeld errungen werden. Der Abstand zum Sieger Wassersuppe aus Rathenow betrug dabei nur 12 Sekunden und konnte damit im Vergleich zum letzten Jahr wesentlich verkürzt werden. Unsere Kuttercrew war deshalb auch zufrieden, zumal Sie kurzfristig den Ausfall von Ruderkante Karsten Wolf verkraften musste. Im nächsten Jahr soll dann in Bestbesetzung unbedingt eine Medaille herausspringen.
Team des SSC Greifswald: Johannes Mahner (Steuermann), Marcus Waschnewski, Philipp Eckhardt, Alexander Teske, Renè Schulz, Thomas Reinhold, Roland Asse, Jens Stolp, Edgar Lorenz, Anneke Elsner, Elke Asse

Greifswalder Seesportler dominieren Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

Es waren schon keine einfachen Wetterbedingungen, denen sich die Greifswalder Seesportler am vergangenen Sonntag stellten. Auf der 1000m langen Ruderstrecke wartete alles was Petrus zu bieten hatte – Windböen, Sonne und Regenschauer. „Genau als wir am Start ankamen, gab es einen unglaublichen Wolkenbruch. Wir waren völlig durchnässt und es gab starken Wind“, Erinnert sich Johannes Mahner, Steuermann der Greifswalder Männermannschaft. In der finalen Disziplin sollte sich entscheiden, welche Mannschaften einen Platz auf dem Siegertreppchen erreichen würden. weiterlesen

Männerteam für Titelverteidigung gerüstet

Am Sonntag den 11.6. fand das Trainingslager der Männermannschaft auf dem Vereinsgelände am Eisenhammer statt, um dem Team den letzten Schliff für die am 24.6. in Potsdam stattfindenden Deutschen Meisterschaften zu verpassen.

Team für die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft in Potsdam:
Karsten Wolf, Marcus Waschnewski, Peter Brauer, Philipp Eckhardt, Johannes Mahner, Thomas Komorowski, Renè Schulz, Thomas Reinhold, Jens Stolp, Bert Basan, Roland Asse und Bernd Mahner

weiterlesen

Saisonstart geglückt

25. März 2017, Anklam –
Am Wochenende fanden in Anklam die Landesmeisterschaften im Seesportmehrkampf statt. Dieser Start in die Saison verlief für die Greifswalder Seesportler sehr erfolgreich. Eine Delegation von 36 Aktiven fuhr am Samstag in den frühen Morgenstunden nach Anklam, um sich in den Disziplinen Geländelauf, Schwimmen, Wurfleine und Seemannsknoten mit Sportlern aus ganz MV, aber auch aus anderen Bundesländern zu messen, da die Meisterschaften als offene Landesmeisterschaften ausgetragen wurden. Es gingen insgesamt 86 Sportler in 13 Altersklassen an den Start. 9 Landesmeistertitel in der Gesamtwertung aller Teildisziplinen gingen nach Greifswald an Ayke Schulz, Tim Büttner, Lukas Milbrodt, Leonie Asse, Markus Waschnewski, Sabine Kühntopf, Elke Asse, Jens Stolp und Roland Asse. Auf Silberränge kamen Liska Obst, Alexander Teske und Johannes Mahner. Über die Bronzemedaille freuten sich Lena Stegemann, Hakon Strauß, Richard Neumann, Swantje Schulz und Karsten Wolf. In den Teildisziplinen Knoten und Werfen siegten Ayke Schulz, Tim Büttner, Lukas Milbrodt, Leonie Asse, Alexander Teske, Markus Waschnewski, Johannes Mahner, Sabine Kühntopf, Elke Asse, Jens Stolp und Roland Asse.
Aber auch für die Greifswalder Starter, die sich nicht in den Siegerlisten finden, hat sich das fleißige Training über den Winter gelohnt, sie haben ihre persönlichen Bestleistungen verbessert. Weiter so!
Besonders erfreulich war die Teilnahme zahlreicher kleiner und sehr kleiner Erststarter der Altersklasse U12. Für unsere Kleinsten war schon die Teilnahme eine Mutprobe, die sie trotz großer Aufregung hervorragend meisterten. So schnupperten die Seesportler der nächsten Jahre schon früh Wettkampflust und bekamen hoffentlich Lust auf mehr.
Ein Dankeschön geht auch an die Kampfrichter und Betreuer, ohne die ein solcher Wettkampf gar nicht möglich wäre.
Elke Asse

Greifswalder Seesportler erfolgreich in Thüringen

Am vergangenen Wochenende fanden in Gotha die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Seeportmehrkampf statt. Mit einer diesmal recht kleinen Delegation von 34 Startern in 14 Altersklassen konnten die Greifswalder Seesportler wieder einmal den Lohn für ihr fleißiges Training in Empfang nehmen. Gestartet wurde in den Disziplinen Geländelauf, Schwimmen, Knoten, Wurfleine und Tauklettern. Die Männermannschaft (L. Milbrodt, J. Mahner, M. Waschnewski, P. Eckhardt, K. Wolf, T. Komorowski, J. Stolp, T. Reinhold, R. Asse, B. Basan, B. Mahner) konnte an den Erfolg aus dem Vorjahr anknüpfen und mit 500 Punkten Vorsprung auf die  Zweitplatzierten aus Berlin den deutschen Meisterpokal mit nach Hause nehmen. Über den Silberrang freuten sich die U12 Kindermannschaft (L. Obst, T. Büttner) und die Frauenmannschaft (F. Havemann, M. Asse, S. Kühntopf, H. Riemann, D. Poppe, J. Siebert, K. Seidel, K. Elsner, C. Posselt, M. Wolf, E. Asse, U. Knöchel). Die Juniorenmannschaft (M. Fassbinder, R. Neumann, A. Elsner, H. Stolp, S. Schulz, N. Weinitschke, E. Lorenz, A., Teske, N. Meyer, L. Bruns) musste bei diesen Meisterschaften mehrere Ausfälle verkraften und konnte mit verminderter Mannschaftsstärke dennoch einen beachtlichen Bronzetitel erringen.

Neben der Mannschaftswertung wurden auch Einzelmeisterschaften in den Disziplinen ausgetragen.  Deutsche Meisterin im Knoten wurden in der AK Junioren weiblich  Anneke Elsner, in der AK Männer 1 Philipp Eckhardt, in der AK Männer 3 Jens Stolp und in der AK Männer 4 Roland Asse. Eine Silbermedaille in dieser Disziplin ging an Marcus Waschnewski in der AK Männer 1. Bronzeplätze belegten Hannah Stolp in der AK Junioren weiblich, Friederike Havemann in der AK Frauen 1, Elke Asse in der AK Frauen 3 und Bernd Mahner in der AK Männer 4.

Im Wurfleine werfen errang Nils Meyer die Goldmedaille in der AK Junioren männlich, Marcus Waschnewski in der AK Männer 1, Jens Stolp in der AK Männer 3 und Roland Asse in der AK Männer 4. Zweite Plätze belegten Friederike Havemann in der AK Frauen 1, Johannes Mahner in der AK Männer 1, Dagmar Poppe in der AK Frauen 2 und Bert Basan in der AK Männer 4. Zwei Bronzemedaillen gingen an Elke Asse in der AK Frauen 3 und Bernd Mahner in der AK Männer 4.

Das Tauklettern ist eine fakultative Disziplin im Seesportmehrkampf, an die sich nur wenige Seesportler heranwagen. Aus dem Greifswalder Team starteten Jens Stolp und Roland Asse mit Erfolg und sind in ihrer Altersklasse jeweils mit einer Silbermedaille belohnt worden.

Auch in der Gesamteinzelwertung aller Disziplinen konnten die Greifswalder Seesportler Pokale nach Hause holen. Goldmedaillen gewannen Lukas Milbrodt, Friederike Havemann, Johannes Mahner, Heike Riemann, Jens Stolp und Roland Asse. Zweite Plätze gingen an Hannah Stolp, Marcus Waschnewski und  Bernd Mahner. Auf Bronzeplätze kamen Anneke Elsner und Thomas Reinhold.

Alle Starter können auf ihre Erfolge sehr stolz sein. Dank geht an alle ehrenamtlichen Kampfrichter und Helfer (K. Ledderhos, B. Paentzer, M. Heine, A. Seidel, K. Stegemann, S. Milbrodt, G. Stolp ), die den Wettkampf erst möglich gemacht haben.

 

Elke Asse

Seesportclub Greifswald e.V. dominierte am Senftenberger See

Am vergangenen Samstag reisten 31 Seesportler des SSC Greifswald e.V. zur Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften nach Senftenberg. Bei sonnigem Wetter konnten die Sportler bei optimalen Bedingungen am Vormittag ihre Kräfte im Wurfleine werfen, seemännischen Knoten sowie im Geländelauf messen. Dabei konnten die Greifswalder einmal mehr ihre Stärke beweisen. Den Gesamtsieg in ihrer AK konnten Friederike Havemann (Frauen 1), Johannes Mahner (Männer 1), Heike Riemann (Frauen 2), sowie Jens Stolp (Männer 3) erkämpfen.  Knapp geschlagen und somit 2. Plätze in ihrer AK errungen Swantje Schulz (Junioren weiblich), Uta Knöchel (Frauen 3) und Bernd Mahner (Männer 4). 3. Plätze mit nach Greifswald brachten Roland Asse (Männer 4), Melanie Asse (Frauen 1), Richard Neumann (Jugend männlich) sowie Alina Lindgreen (bis 8 Jahre).

Am Nachmittag wurden dann noch die Ruderwettbewerbe ausgetragen. Für die kleinen Sportler ging es über 250 m mit Dinghy noch einmal darum, zu zeigen was sie können. Mit einer guten Ruderleistung schaffte es das Team Ayke Schulz, Zoey Siebert und Alina Lindgreen in der Gesamtpokalwertung aller Kinder unter 12 Jahren auf einen sehr guten 5. Platz.

Für die „Großen“ ging es nun über 1000 m Kutterrudern um den Sieg. Die Greifswalder gingen mit einer Frauenmannschaft und einer Männermannschaft an den Start und zeigten was in ihnen steckt.

Hier gewann die Frauenmannschaft (Melanie Asse, Heike Riemann, Uta, Knöchel, Anneke Elsner, Friederike Havemann, Swantje Schulz, Beate Paentzer, Anne Raap, Astrid Schulz, Meike Fassbinder, Sabine Kühntopf und Steuerfrau Julia Siebert) nach Punkten vor dem Greifswalder Männerteam.

In der Gesamtpokalwertung reichte dies den Frauen um den Gesamtsieg mit nach Hause zu nehmen. Nur knapp geschlagen reihte sich dahinter die Männermannschaft des SSC Greifswald e.V. in der Besetzung Roland, Asse, Bernd Mahner, Rene Schulz, Thomas Reinhold, Jens Stolp, Andreas Schwock, Karsten Wolf, Philipp Eckhardt, Marcus Waschnewski, Lennart Bruns, Edgar Lorenz und Steuermann Johannes Mahner ein.

Nach diesem guten Ergebnis können die Deutschen Meisterschaften in 2 Wochen in Gotha kommen.

 

Julia Siebert